Europäisches Justizportal - Rechtsprechung
Schließen

DIE BETAVERSION DES PORTALS IST JETZT ONLINE!

Besuchen Sie die Betaversion des Europäischen Justizportals und lassen Sie uns wissen, was Sie darüber denken!

 
 

Navigationsleiste

  • Home
  • Rechtsprechung

menu starting dummy link

Page navigation

menu starting dummy link

de_Case Details

de_Case Details
de_National ID link
Mitgliedstaat Belgien
de_Common Name D. / C. en J.
de_Decision type Sonstiges
de_Decision date 12/11/2003
Gericht Hof van Beroep (NL)/Cour d'appel (FR)
Betreff
Kläger
Beklagter
Schlagworte

Package Travel Directive, Article 4, 2. Package Travel Directive, Article 5, 1. Package Travel Directive, Article 5, 2.

1. Fehlt jedweder Beweis der Zustimmung des Reisenden zu den Allgemeinen Ge-schäftsbedingungen eines Reisevermittlers, so sind diese Bedingungen nicht Bestandteil der Vereinbarung zwischen ihnen. Dies umso mehr, wenn die Schlichtungsklausel, die in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen enthalten ist, nicht gegen den Reisenden durchge-setzt werden kann.
2. Wenn es noch nie Probleme mit Überbuchungen in Bezug auf ein Hotel gab, besteht kein Anlass für den Reisevermittler zu besonderer Vorsicht. Daher begeht der Reisevermittler keinen Fehler, wenn er den Reisenden nicht über das Risiko der Überbuchung informiert oder ihn davor warnt.
de_Full text: de_Full text

de_No results available

de_No results available