menu starting dummy link

Page navigation

menu ending dummy link

Zivilrecht


Die Europäische Kommission möchte Unterlagen zur Verfügung stellen, die sowohl für die Angehörigen der Rechtsberufe zum eigenen Gebrauch als auch als Arbeitsgrundlagen für Ausbilder hilfreich sind. Dieser Abschnitt des Europäischen Justizportals befasst sich mit dem Zivilrecht und der justiziellen Zusammenarbeit in Zivilsachen. Informationen zu den geltenden und den zukünftigen europäischen Rechtsvorschriften zu Zivilsachen sind auf den Seiten der Generaldirektion Link öffnet neues FensterJustiz der Website der Europäischen Kommission zu finden.


Aus- und Fortbildungsmodule (Schulungsmaterial für Ausbilder und Kursorganisatoren)

Scheidung und Unterhalt mit grenzübergreifendem Bezug: Zuständigkeit und anwendbares Recht

Elterliche Verantwortung in grenzübergreifenden Fällen, einschließlich Kindesentführung

Europäisches Verfahren für geringfügige Forderungen

Schulungsmaterial (Unterlagen)

Einführung in die Mediation nach EU-Recht (Europäische Kommission)

E-Learning-Kurse

Scheidung und Unterhalt mit grenzübergreifendem Bezug: Zuständigkeit und anwendbares Recht (Europäische Kommission)

Elterliche Verantwortung in grenzübergreifenden Fällen, einschließlich Kindesentführung (Europäische Kommission)

Aspekte der EU-Rechtsvorschriften im Bereich Ziviljustiz (Europäisches Netz für die Aus- und Fortbildung von Richtern und Staatsanwälten – EJTN)

Der Richter im europäischen Rechtsraum in Zivil- und Handelssachen (Spanische Richterakademie)

Lehrpläne

Zivilsachen (nach den Empfehlungen des Europäischen Netzes für die Aus- und Fortbildung von Richtern und Staatsanwälten – EJTN)

Sprachschulungen

Handbuch „Sprachschulung zum Vokabular für die justizielle Zusammenarbeit in Zivilsachen‟ (Europäisches Netz für die Aus- und Fortbildung von Richtern und Staatsanwälten – EJTN)

Die Aus- und Fortbildungsmodule enthalten:

  • eine Anleitung für Ausbilder und Anbieter von Aus- und Fortbildungen, die Informationen und Empfehlungen für die Organisation eines Workshops, der das Modul durchführt, beinhalten, Informationen über das Programm und die anzuwendenden Lehrmethoden, das Schulungsmaterial, einschlägige EU-Rechtsvorschriften und ‑Rechtsprechung, entsprechende internationale Übereinkünfte, anderes dazugehöriges Material (z. B. Berichte, Informationsvermerke), ein allgemeines Literaturverzeichnis und einen nationalen Abschnitt mit Informationen zu den Rechtsvorschriften und der Rechtsprechung des betreffenden Mitgliedstaats, praktische Übungen (Fallstudien) mit Lösungsvorschlägen (zur Verwendung in Workshops) und Beispiele für PowerPoint-Präsentationen,
  • ein „Nutzer-Paket“ für Angehörige der Rechtsberufe, das die wichtigsten Rechtsvorschriften der EU, eine kurze Darstellung der nationalen Rechtsvorschriften der Mitgliedstaaten und ein Literaturverzeichnis enthält, sowie
  • einen E-Learning-Kurs für Angehörige der Rechtsberufe.

Aus- und Fortbildungsmodule (Schulungsmaterial für Ausbilder und Kursorganisatoren)

Scheidung und Unterhalt mit grenzübergreifendem Bezug: Zuständigkeit und anwendbares Recht

Das Modul ist als „Schulungspaket“ konzipiert und enthält die notwendigen Unterlagen für einen Workshop zu Scheidung und Unterhalt mit grenzübergreifendem Bezug, der aus folgenden thematischen Einheiten besteht: Scheidung – Gerichtsstand und Verfahren, Scheidung – anwendbares Recht, Unterhalt – Gerichtsstand, anwendbares Recht und Verfahren zur Geltendmachung von Unterhaltsansprüchen sowie EU-Initiativen zu güterrechtlichen Regelungen.

Die Anleitung für Ausbilder ist auf Link öffnet neues FensterEnglisch, Link öffnet neues FensterDeutsch, Link öffnet neues FensterFranzösisch, Link öffnet neues FensterSpanisch und Link öffnet neues FensterItalienisch verfügbar.

Das Nutzer-Paket enthält eine Darstellung der einschlägigen EU-RechtsvorschriftenPDF(217 Kb)en, eine kurze Darstellung der nationalen Rechtsvorschriften aller Mitgliedstaaten der EUPDF(5728 Kb)en, ein LiteraturverzeichnisPDF(7688 Kb)en sowie einen E-Learning-Kurs.

Elterliche Verantwortung in grenzübergreifenden Fällen, einschließlich Kindesentführung

Das Modul ist als „Schulungspaket“ konzipiert und enthält die notwendigen Unterlagen für einen Workshop zur elterlichen Verantwortung mit folgenden thematischen Einheiten: elterliche Verantwortung im grenzübergreifenden Kontext, Verfahren in Familiensachen, Vorabentscheidungsverfahren in Familiensachen und Familienmediation.

Die Anleitung für Ausbilder ist auf Link öffnet neues FensterEnglisch, Link öffnet neues FensterItalienisch, Link öffnet neues FensterGriechisch, Link öffnet neues FensterDeutsch, Link öffnet neues FensterSpanisch und Link öffnet neues FensterFranzösisch verfügbar.

Das Nutzer-Paket enthält eine Darstellung der einschlägigen EU-RechtsvorschriftenPDF(420 Kb)en, eine kurze Darstellung der nationalen Rechtsvorschriften aller Mitgliedstaaten der EUPDF(5239 Kb)en, ein LiteraturverzeichnisPDF(7535 Kb)en sowie einen E-Learning-Kurs.

Europäisches Verfahren für geringfügige Forderungen

Das Modul ist als „Schulungspaket“ konzipiert und enthält die notwendigen Unterlagen für einen Workshop zum Europäischen Bagatellverfahren mit folgenden thematischen Einheiten: die Vorschriften zu geringfügigen Forderungen auf Ebene der EU, das Verfahren: Geltendmachung der Forderung, Einspruch und Urteil, Fallstudie.

Die Anleitung für Ausbilder ist auf Link öffnet neues FensterEnglisch, Link öffnet neues FensterDeutsch und Link öffnet neues FensterFranzösisch verfügbar.

Schulungsmaterial (Unterlagen)

Einführung in die Mediation nach EU-Recht (Europäische Kommission)

Diese Einführung in die wichtigsten Aspekte der Mediation in der EUPDF(238 Kb)en wurde für die Kommission als Teil einer Reihe von Workshops zur Mediation für Angehörige der Rechtsberufe entwickelt.

E-Learning-Kurse

Scheidung und Unterhalt mit grenzübergreifendem Bezug: Zuständigkeit und anwendbares Recht (Europäische Kommission)

Dieser E-Learning-Kurs vervollständigt das Aus- und Fortbildungsmodul „Scheidung und Unterhalt mit grenzübergreifendem Bezug: Zuständigkeit und anwendbares Recht“. Er ist auf Link öffnet neues FensterEnglisch, Link öffnet neues FensterDeutsch, Link öffnet neues FensterFranzösisch, Link öffnet neues FensterSpanisch und Link öffnet neues FensterItalienisch verfügbar.

Elterliche Verantwortung in grenzübergreifenden Fällen, einschließlich Kindesentführung (Europäische Kommission)

Dieser E-Learning-Kurs vervollständigt das Aus- und Fortbildungsmodul „Elterliche Verantwortung in grenzübergreifenden Fällen, einschließlich Kindesentführung“. Er ist auf Link öffnet neues FensterEnglisch, Link öffnet neues FensterDeutsch, Link öffnet neues FensterFranzösisch, Link öffnet neues FensterSpanisch Link öffnet neues FensterItalienisch und Link öffnet neues FensterGriechisch verfügbar.

Aspekte der EU-Rechtsvorschriften im Bereich Ziviljustiz (Europäisches Netz für die Aus- und Fortbildung von Richtern und Staatsanwälten – EJTN)

Das Europäische Netz für die Aus- und Fortbildung von Richtern und Staatsanwälten (EJTN) hat englischsprachige Online-Aus- und Fortbildungsmodule erstellt, die allen interessierten Angehörigen der Rechtsberufe auf seiner Link öffnet neues FensterWebsite zur Verfügung stehen. Die Themengebiete beinhalten:

  • Elterliche Verantwortung und die Verordnung „Brüssel IIa“,
  • Das europäische Mahnverfahren
  • Die Einführung eines europäischen Vollstreckungstitels für unbestrittene Forderungen.

Um Zugang zu erhalten, muss lediglich ein Nutzerkonto angelegt werden.

Der Richter im europäischen Rechtsraum in Zivil- und Handelssachen (Spanische Richterakademie)

Der E-Learning-Kurs „Der Richter im europäischen Rechtsraum in Zivil- und Handelssachen“, der von der spanischen Richterakademie 2011 bis 2012 ausgearbeitet wurde, ist auf Link öffnet neues FensterSpanisch und Link öffnet neues FensterDeutsch verfügbar.

Lehrpläne

Zivilsachen (nach den Empfehlungen des Europäischen Netzes für die Aus- und Fortbildung von Richtern und Staatsanwälten – EJTN)

Das Europäische Netz für die Aus- und Fortbildung von Richtern und Staatsanwälten (EJTN) hat Lehrpläne für die Aus- und Fortbildung in Zivilsachen ausgearbeitet, die als Grundlagendokumente dienen und helfen, den Entwurf und die Planung der Aus- und Fortbildungsmaßnahmen für Mitglieder des EJTN zu regeln.

Die Lehrpläne beinhalten das europäische Zivil- und Verfahrensrecht sowie Arbeits-, Handels- und Verbraucherrecht. Sie sind kein Lehrbuch zu den enthaltenen Themenbereichen, sondern sind als praktische und anwendbare Anleitung zur direkten Anwendung und für die Aus- und Fortbildung konzipiert. Sie werden regelmäßig aktualisiert.

Die Lehrpläne stehen allen interessierten Ausbildern und den Anbietern justizieller Aus- und Fortbildung auf der Webseite der EJTN zusammen mit einem Handbuch des europäischen Zivilforums für Ausbilder zur Verfügung.

Sprachschulungen

Handbuch „Sprachschulung zum Vokabular für die justizielle Zusammenarbeit in Zivilsachen‟ (Europäisches Netz für die Aus- und Fortbildung von Richtern und Staatsanwälten – EJTN)

Das Europäische Netz für die Aus- und Fortbildung von Richtern und Staatsanwälten (EJTN) hat zum Vokabular im Bereich der justiziellen Zusammenarbeit in Zivilsachen ein praktisches Handbuch für Sprachschulungen ausgearbeitet. Es enthält die wichtigsten Unterlagen, die im Rahmen von drei 2013 veranstalteten Seminaren zu diesem Thema verwendet wurden. Es wurde für Richter und Staatsanwälte erstellt, die ihre Sprachkenntnisse auf diesem Gebiet verbessern möchten. Das Handbuch ist Link öffnet neues Fensterhier auf Englisch (1. Teil) und Französisch (2. Teil) verfügbar.

Links zum Thema

Link öffnet neues FensterEuropäisches Netz für die Aus- und Fortbildung von Richtern und Staatsanwälten (EJTN)


Diese Seite wird von der Europäischen Kommission verwaltet. Die Informationen auf dieser Seite geben nicht unbedingt den offiziellen Standpunkt der Europäischen Kommission wieder. Die Kommission übernimmt keinerlei Verantwortung oder Haftung für Informationen, die dieses Dokument enthält oder auf die es verweist. Angaben zum Urheberrechtsschutz für EU-Websites sind dem rechtlichen Hinweis zu entnehmen.

Letzte Aktualisierung: 25/05/2016