Schließen

DIE BETAVERSION DES PORTALS IST JETZT ONLINE!

Besuchen Sie die Betaversion des Europäischen Justizportals und lassen Sie uns wissen, was Sie darüber denken!

 
 

Navigationsleiste

menu starting dummy link

Page navigation

menu ending dummy link

Entschädigung der Opfer von Straftaten

Landesspezifische Informationen und Online-Formulare gemäß der Richtlinie 2004/80/EG


Allgemeine Informationen

Link öffnet neues FensterRichtlinie 2004/80/EG des Rates vom 29. April 2004 zur Entschädigung der Opfer von Straftaten

Die Richtlinie gilt für alle Mitgliedstaaten der Europäischen Union.

Gemäß der Richtlinie sind alle EU-Mitgliedstaaten verpflichtet, eine nationale Regelung zu erlassen, die eine Entschädigung aller Opfer vorsätzlicher Gewalttaten gewährleistet. Alle Opfer vorsätzlich begangener Gewalttaten haben Zugang zur nationalen Entschädigungsregelung in dem Mitgliedstaat, in dessen Hoheitsgebiet die Straftat begangen wurde.

Zur Unterstützung der Opfer vorsätzlicher Straftaten beim Zugang zu Entschädigungen in grenzüberschreitenden Fällen wird mit der Richtlinie ein System für die Zusammenarbeit zwischen nationalen Behörden geschaffen.

  • Personen, die im Ausland (in einem EU-Mitgliedstaat, in dem sie nicht leben) Opfer einer Straftat werden, können den Antrag bei der Unterstützungsbehörde in dem Land stellen, in dem sie leben (siehe unter „Unterstützungsbehörde“ in der Suchfunktion unten).
  • Die Unterstützungsbehörde übersetzt und übermittelt den Antrag der Entscheidungsbehörde des Mitgliedstaats, in dem die Straftat begangen wurde (siehe unter „Entscheidungsbehörde“ in der Suchfunktion unten). Die Entscheidungsbehörde ist für die Bewertung des Antrags und die Zahlung der Entschädigung zuständig.

Die Unterstützungsbehörde und die Entscheidungsbehörde kommunizieren in den von ihnen vereinbarten Sprachen miteinander. Informationen über die vereinbarte(n) Sprache(n) finden Sie auf der Seite zum jeweiligen Mitgliedstaat der Behörde, an die die einschlägigen Informationen (z. B. Antrag, Entscheidung oder Mitteilung) übermittelt werden.

Für genauere Informationen zu dem gewünschten Land klicken Sie bitte auf dessen Flagge.

Die Unterstützungsbehörde und die Entscheidungsbehörde werden von den zentralen Kontaktstellen unterstützt (siehe unter „zentrale Kontaktstelle“ in der Suchfunktion unten). Sie fördern die Zusammenarbeit zwischen den zuständigen Behörden, unterstützen und erarbeiten Lösungen in grenzüberschreitenden Fällen.

Das Europäische Justizportal stellt Ihnen Informationen über die Anwendung der Richtlinie sowie ein leicht zu bedienendes Werkzeug zur Verfügung, das Ihnen das Ausfüllen der Formblätter gestattet.

Links zum Thema

Entschädigung für Opfer von Straftaten in der Europäischen Union

Link öffnet neues FensterARCHIVIERTE Website des Europäischen Gerichtsatlas (eingestellt am 30. September 2017)


ZUSTÄNDIGE GERICHTE SUCHEN

Mit der nachstehenden Suchfunktion können Sie das/die für einen bestimmten EU-Rechtsakt zuständige(n) Gericht(e) bzw. Behörde(n) identifizieren. Hinweis: Wir bemühen uns um größtmögliche Richtigkeit der Ergebnisse. Dennoch kann es in seltenen Fällen vorkommen, dass die Zuständigkeit nicht genau bestimmt werden konnte und Sie daher möglicherweise nicht fündig werden.

Entschädigung der Opfer von Straftaten


Diese Seite wird von der Europäischen Kommission verwaltet. Die Informationen auf dieser Seite geben nicht unbedingt den offiziellen Standpunkt der Europäischen Kommission wieder. Die Kommission übernimmt keinerlei Verantwortung oder Haftung für Informationen, die dieses Dokument enthält oder auf die es verweist. Angaben zum Urheberrechtsschutz für EU-Websites sind dem rechtlichen Hinweis zu entnehmen.

Letzte Aktualisierung: 30/04/2018