Navigationsleiste

  • Home
  • Rechte der Beschuldigten in Strafverfahren

menu starting dummy link

Page navigation

menu ending dummy link

Rechte der Beschuldigten in Strafverfahren

Werden Sie verdächtigt oder beschuldigt, eine Straftat begangen zu haben, so finden Sie in diesen Informationsblättern Auskünfte zum Strafverfahren und seinen verschiedenen Phasen. Sie erfahren, welche Rechte und Pflichten Sie in den einzelnen Phasen - ab den Ermittlungen vor dem Hauptverfahren bis zum Prozessende – haben und wie geringfügigere Vergehen wie Verkehrsdelikte behandelt werden.


Werden Sie verdächtigt oder beschuldigt, eine Straftat begangen zu haben, so genießen Sie bestimmte, gesetzlich garantierte Rechte, die beachtet werden müssen. Sie sollten diese Rechte kennen und auch darüber im Bilde sein, was in den verschiedenen Phasen des Strafverfahrens passiert.   Die Informationsblätter betreffen die wichtigsten Fragen: Wer führt die Ermittlungen? Wie erhält man Rechtsberatung? Welche Rolle spielen die einzelnen Behörden und Beamten, welche Rechte haben sie? Welche Fristen gelten beim Verfahren? Welche Unterstützung steht zur Verfügung? Ihre eigenen Pflichten während des Verfahrens werden ebenfalls erläutert.

Da die Situation von Land zu Land verschieden ist, ist es wichtig, dass Sie das Verfahren verstehen und Ihre Rechte und Pflichten kennen. Wenn Sie diese Informationsblätter lesen, achten Sie bitte auf die für Sie geltenden Fristen und die Schritte, die Sie vorzunehmen haben.

Die Informationsblätter führen Sie durch die wichtigsten Phasen des Strafverfahrens in den einzelnen Mitgliedstaaten und erklären Ihnen Ihre Rechte sowie die Grundregeln, die Sie bei ihrer Ausübung zu berücksichtigen haben.

Für genauere Informationen zu dem gewünschten Land klicken Sie bitte auf dessen Flagge.

Diese Informationen dienen lediglich der Orientierung und ersetzen keine Rechtsberatung. Wenn Sie Unterstützung benötigen, wenden Sie sich an einen Rechtsanwalt oder an eine andere fachkundige Person, um festzustellen, was in Ihrer besonderen Situation zu tun ist.

Jede Bezugnahme auf eine Person männlichen Geschlechts in diesen Informationsblättern gilt automatisch auch für Frauen, und umgekehrt, sofern aus dem Kontext nicht eindeutig etwas anderes hervorgeht.

 


Diese Seite wird von der Europäischen Kommission verwaltet. Die Informationen auf dieser Seite geben nicht unbedingt den offiziellen Standpunkt der Europäischen Kommission wieder. Die Kommission übernimmt keinerlei Verantwortung oder Haftung für Informationen, die dieses Dokument enthält oder auf die es verweist. Angaben zum Urheberrechtsschutz für EU-Websites sind dem rechtlichen Hinweis zu entnehmen.

Letzte Aktualisierung: 10/08/2017