Navigationsleiste

menu starting dummy link

Page navigation

menu ending dummy link

Elterliche Kindesentführung


Hat Ihr Partner einen anderen Pass als Sie? Haben Sie Kinder? Wollen Sie sich trennen? Vielleicht wollen Sie mit Ihrem Kind in Ihr Heimatland zurückkehren. Wenn Sie das ohne Zustimmung des anderen Elternteils oder des Gerichts tun (vgl. unsere Seite zum Sorge- und Umgangsrecht), verstoßen Sie eventuell gegen das Gesetz. Informieren Sie sich über die Rechtslage und was Sie tun können, wenn Ihr Kind vom anderen Elternteil entführt worden ist.


Wie trägt EU-Recht dazu bei, dass Kindesentführungen verhindert werden?

Auch bei Entführungen ist bis zur Klärung des Falls das Gericht des Landes zuständig, in dem das Kind vor der Entführung seinen gewöhnlichen Aufenthalt hatte. Damit soll verhindert werden, dass ein Elternteil sein Kind in der Hoffnung entführt, im eigenen Land ein günstigeres Gerichtsurteil zu erwirken.

Wie kann ich mein entführtes Kind zurückbekommen?

In allen EU-Mitgliedstaaten (außer Dänemark) gibt es Zentralbehörden, die Eltern beistehen, deren Kind vom anderen Elternteil in einen anderen Mitgliedstaat entführt wurde. Vor Gericht kann ein Verfahren auf Rückgabe des Kindes eingeleitet werden. Das Gericht muss dann innerhalb von sechs Wochen entscheiden. Das Kind sollte im Verfahren gehört werden, sofern dies nicht aufgrund seines Alters oder seiner mangelnden Reife unangebracht erscheint.

Kann ein Gericht des Landes, in das das Kind verbracht wurde, die Rückgabe des Kindes ablehnen?

Das Gericht des Landes, in das das Kind verbracht wurde, kann die Rückgabe des Kindes nur ablehnen, wenn die Rückgabe mit der schwerwiegenden Gefahr eines körperlichen oder seelischen Schadens für das Kind verbunden ist (Link öffnet neues FensterArtikel 13 Buchst. b des Haager Übereinkommens von 1980). Wurden jedoch geeignete Vorkehrungen zum Schutz des Kindes getroffen, kann die Rückgabe nicht verhindert werden. Ist das Gericht der Auffassung, dass das Kind nicht zurückgegeben werden sollte, muss es das Gericht des Landes kontaktieren, aus dem das Kind entführt worden ist.

Das Gericht des Landes, aus dem das Kind entführt worden ist, fällt dann seine Entscheidung unter Berücksichtigung der Beweismittel und der Argumentation des anderen Gerichts. Das Gericht muss auch das Kind und beide Parteien hören.

Ist die Entscheidung des Gerichts sofort vollstreckbar?

Die abschließende Entscheidung des Gerichts des Ursprungsstaats wird in einem anderen EU-Mitgliedstaat automatisch anerkannt und vollstreckt, ohne dass es hierzu weiterer Formalitäten bedarf. Voraussetzung ist allerdings, dass das Gericht eine entsprechende Bescheinigung ausgestellt hat.

Links zum Thema:


Diese Seite wird von der Europäischen Kommission verwaltet. Die Informationen auf dieser Seite geben nicht unbedingt den offiziellen Standpunkt der Europäischen Kommission wieder. Die Kommission übernimmt keinerlei Verantwortung oder Haftung für Informationen, die dieses Dokument enthält oder auf die es verweist. Angaben zum Urheberrechtsschutz für EU-Websites sind dem rechtlichen Hinweis zu entnehmen.

Letzte Aktualisierung: 11/04/2017